Grisser G'schlänzte 1993 e.V.
Grisser G'schlänzte 1993 e.V.

Über Uns

Im Frühjahr 1993 gründeten einige Personen die „ Grisser G`schlänzte“ mit insgesamt 31 aktiven Mitglieder. Mit dieser Vereinsgründung hatte man vor allem ein ganz besonderes Ziel:

„ In einer Gemeinschaft mit der gleichem Häs die Fasnacht so schön wie möglich zu verbringen“

Im November 1993 wurden wir in das Vereinsregister eingetragen.

Der Name „G`schlänzte“ ist nicht gerade ein typischer Name für eine Narrenzunft, lässt sich aber von unserm Ortsname „ Grissheim“ ableiten. Die ländlichen Nachbargemeinden nannten uns „ Grissheimer“ ( auf alemannisch Grisser) früher schon G´schlänzte. G`schlänzt bedeutet zerissen, zerfahren, unvorhersehbar, verrückt und führt von dem Wort „ Schlenz“ her, was im alemannischen nicht anderes als „ Riß“ oder „Narbe“ bedeutet.

Ganz nach den Charaktereigenschaften des Vereinsnamens besteht unser Häs aus farbigem Stoff ( rot, blau, grün, orange und schwarz), der zerrissen und zottelig genäht wurde. Das Besondere unserer Holzmaske: Sie zeigt auf der einen Seite ein lachendes Gesicht und auf der anderen Seite ein böses Gesicht mit einem Riß. Die Haare wurden aus schwarzem und buntem Bast geknüpft und fallen über die Schulter.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grisser Gschlaenzte e.V.